Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Dokumentation Zentrum Jugend DEKT 2015

Logo http://digitalstories.de/dekt-temp-infos

"...damit wir klug werden"

Ansicht vergrößern

so lautet die Kirchentageslosung 2015. Man kann sich manche Frage stellen, wenn man das Kirchentagsmotto liest: Wer soll denn klug werden - die Klugsch..., die anderen mit ihrem Wissen auf die Nerven gehen? Oder die anderen, die die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen haben? Was heißt überhaupt klug werden?

Kluge Entscheidungen sind gefragt, wenn es darum geht, auszuwählen, welches der vielen Angebote man besucht oder ausprobiert: Kirchentags-Kopfhörer-Party oder Gebetskonzert? Interkulturelles Bibelteilen oder Open Öhrle? Crepes oder Mangoleckereien? Kulturentisch oder Poetry Slam? Kletterturm oder Mitmalaktion?

Diese Seite dokumentiert den Entstehungsprozess so mancher Aktion im Zentrum Jugend und soll dir Lust machen auf den Kirchentag in Stuttgart. Während des Kirchentags findest du hier eine Doku mit Bildern, Videos und Texten die zurückblickt und dir Tipps für die weitere Kirchentagsplanung gibt. 

Wir freuen uns dich vor Ort zu sehen!

Du findest uns schon vorher auf: 
Facebook
Twitter

Schließen
Goto Top

Viele der Veranstaltungen und Aktionen finden im Zentrum Jugend im Bad Cannstatter NeckarPark statt. Diese Karte gibt einen kleinen Überblick.

Neben Straßen und Plätzen finden Veranstaltungen in/auf folgenden Räumen/Plätzen statt: 
- SCHARRena
- SpOrt Stuttgart
- Zelthalle 19
- Mercedes-Benz-Museum
- Rasenplätze im NeckarPark
- Jugendmeile

Nicht auf der Karte:
- Haus 44 (Fritz-Elsas-Sr. 4, S-Mitte
- ZEBRA (Wilhelmstr. 10, Bad-Cannstatt)
- Martinskirche (Eckartstr. 2, S-Nord)
- Api-Zentrum (Furtbachstr. 16, S-Süd)

Goto Top

Wie ist der Kirchentag aufgebaut?

Ansicht vergrößern

Vom 3. bis 7. Juni wird in Stuttgart ein buntes Fest des Glaubens stattfinden. Über 100.000 Gäste, über 2.000 Veranstaltungen, über 50.000 Übernachtende in Privat- und Gemeinschaftsquartieren, fünf Tage diskutieren, singen, beten und feiern. Das alles ist Kirchentag.

Was erwartet die Besucherinnen und Besucher in Stuttgart?
Los geht es am Mittwochnachmittag mit mehreren Eröffnungsgottesdiensten. Nach dem Ende der Gottesdienste beginnt der „Abend der Begegnung“ – fast die gesamte Innenstadt verwandelt sich in ein großes Straßenfest mit vielen musikalischen Bühnen und hunderten Ständen, die Baden-Württemberg auf kulinarische und kulturelle Art vorstellen.

Die drei zentralen Tage des Kirchentages sind alle gleich aufgebaut.
Der Tag beginnt nach den Morgengebeten mit Bibelarbeiten an verschiedenen Orten. Der restliche Tag ist voll mit thematischem und kulturellem Programm. Diskutiert wird überall, über Themen aus Politik, Gesellschaft und Religion. Parallel dazu gibt es immer wieder musikalische Auftritte und dauerhafte Angebote: Der Markt der Möglichkeiten im Neckar Park etwa, und die speziellen Zentren für Jugendliche und Kinder. Die Abende gehören vor allem Konzerten – großen unter freiem Himmel und kleineren in Kirchen und Hallen. Am Freitagabend feiern die meisten Gemeinden im Quartierbereich mit ihren Gästen ein Feierabendmahl.

Nach drei vollen Tagen geht der Kirchentag am Sonntagvormittag mit einem zentralen Schlussgottesdienst zu Ende. Erwartet werden über 100.000 Gäste, die alle gemeinsam Abendmahl feiern werden.

Detaillierte Informationen über das Programm des Kirchentags und wie man daran teilnehmen kann, sind auf der Homepage des Deutschen Evangelischen Kirchentags zu finden:
www.kirchentag.de

Das Evang. Jugendwerk in Württemberg hat einen Flyer mit den eigenen Angeboten erstellt. Der Flyer kann hier heruntergeladen werden.

Schließen
Goto Top
Goto Top
Goto Top

Mit dem Programmcafé bieten wir euch einen Auftank-Ort. In der chilligen Atmosphäre könnt ihr ausruhen, Füße hochlegen und quatschen. Außerdem regelmäßig auf unserer Bühne: Talks, Konzerte, Impulse und vieles mehr zum nachdenken, lachen, grübeln, über den Tellerrand schauen.

Unter Anderem gibt es:
Spannende Talks mit Live-Musik - täglich um 20:00
Poetry Slams - täglich um 18:30
Impulse von jungen Erwachsenen - täglich um 12:00 und um 16:30

Auspowern

In unserem Outdoor-Fun-Fitness-Park könnt ihr euch auspowern, wenn ihr den Kopf frei kriegen wollt. Wir garantieren jede Menge Spaß und Adrenalin an unseren 6 Riesen-Sportgeräten. 

Dabei sein
Du hast Lust, den Kirchentag nicht nur von der Besucher-Seite aus mitzukriegen? 
Du willst die vergünstigte Mitarbeiter-Karte nutzen? 

Du willst uns bei unseren vielfältigen Angeboten unterstützen? Dann nichts wie ran:
http://goo.gl/forms/VPgE1P78w2!

Goto Top

Die Kirchentagslosung „damit wir klug werden“ (Ps 90,12) führt unter anderem zur Frage, wodurch sich "kluges" wirtschaftliches Handeln auszeichnet. Wirtschaftliches Handeln ist stark vom Wertzuwachs der Unternehmen geprägt. Dazu im Widerspruch steht der oft nicht nachhaltige Umgang mit nur begrenzt verfügbaren Ressourcen.

Am Beispiel der Fischerei stellen sich die Teilnehmenden der Herausforderung, im wirtschaftlichen Wettbewerb eine erneuerbare Ressource zu nutzen. Sie lernen dabei Strategien einer nachhaltigen Entwicklung kennen. Schnell wird dabei deutlich, wozu nicht nachhaltiges Handeln führt.

Im Spiel konkurrieren Gruppen von Fischereiunternehmen mit der begrenzten Ressource "Fisch" um die besten Fänge, Gewinne und den Wertzuwachs im Unternehmen. Es werden mehrere Runden (Wirtschaftsjahre) gespielt. Wir starten um 10:30 Uhr und um 14:30 Uhr. Einfach vorbei kommen und mitspielen!

Wir spielen 2 Durchgänge:
Fr. 05.06. von 10:30 – 13:30 Uhr und von 14:30 – 17:30 Uhr, Sportanlagen, Rasenplätze, Mercedesstraße, Kirchentags-Stadtplan: 966 | R30

Weitere Infos:
http://zms.dhbw-stuttgart.de/das-zms.html

Goto Top

Jeden Abend um 19.30 Uhr im großen Saal des Mercedes-Benz-Museums heißt es „Film ab“: Zu Gast ist Filmemacher Bernd Umbreit. Er bringt drei Filme mit, die unter die Haut gehen:

· Zeit, die mir noch bleibt - Diagnose Krebs (Donnerstag)
· Essstörung - Sarahs Weg aus der Bulimie (Freitag)
· Das Dorf der Stille - eine Welt ohne Hören und Sehen (Samstag)

Mit dabei sind Musiker und weitere Gäste.
Unser Tipp: Vorher einen Besuch im Mercedes-Benz-Museum einplanen, der Eintritt ist für Inhaber der Juleica frei.

Wer sich mit einer Jugendgruppe vorbereiten will: Eine Gruppenstunde bzw. Unterrichtseinheit zum Film „Zeit die mir noch bleibt“ findet sich anbei (pdf).

Goto Top

Am Jugend-Stand von Brot für die Welt könnt Ihr die Konfi-Aktion „5.000 Brote“ erleben. Mit Bäckermeistern von der Württembergischen Bäckereifachschule könnt Ihr in echten Öfen Seelen und Flachswickel backen. Das sind zwei typisch württembergische Spezialitäten. Schickt auch Eure Pfarrer und Jugendmitarbeiter zum 5000-Brote-Stand, damit sie sich für die Aktion begeistern und mit Eurer Gemeinde daran teilnehmen. Neben der Backaktion erwartet Euch am Stand viel Interessantes über Brot für die Welt, Klugheit und Gerechtigkeit.

Mehr Infos unter www.5000-brote.de

Goto Top

Bestimmte Stoffe bringen das Hirn auf Touren, verändern die Stimmung und machen es sogar leistungsfähiger. Es geht los beim Koffein und weiter mit dem Klassiker Alkohol. Aber auch Ritalin wird gerne genommen, nicht nur von ADHS-lern. Baldrian beruhigt die Nerven. Koffein kennt und nimmt fast jeder, gern auch in Form von Energy-Drinks. Und dann gibt es Partydrogen wie Badesalz und Lachgas. Was ist noch in Ordnung, wo ist man besser vorsichtig? Wie gehen wir als Christen mit solchen Substanzen um? Ist Abstinenz, also vollständiger Verzicht auf Alkohol und Drogen, wie sie Edgar Kaemper praktiziert, der richtige Weg. Darf ich auch mal ordentlich einen draufmachen ohne schlechtes Gewissen? Mit welchen gesundheitlichen Folgen muss ich rechnen? Als Psychiater kennt Ekkehard Reischle sich da aus. Frank Milbich hat erlebt, wie Alkohol ein Leben prägen kann, der Arzt eröffnete ihm, dass er nur noch wenige Monate zu leben habe. Er wird aus seinem Leben erzählen. Markus Hahn und Christiane Heine wissen aus ihrer Präventionsarbeit mit Jugendlichen sehr genau, wo der Schuh drückt und wo Sucht-Mittelchen helfen sollen. 90 Minuten, die unter die Haut gehen werden und hoffentlich bleibende Spuren im Gehirn hinterlassen!
Mit Landesjugendpfarrer Bernd Wildermuth, Dr. Thomas Ebinger (Konfirmandenarbeit), Dr. Ekkehard Reischle (Psychiater), Markus Hahn und Christiane Heinze (Suchtberatung), Edgar Kaemper (Abstinenzler), Frank Milbich (trockener Alkoholiker).

Weitere Infos:
http://www.klinik-dr-reischle.de/
http://www.frankmilbich.de/
http://www.thomas-ebinger.de
http://www.lajupf.de/

Goto Top

mit verschiedenen Stationen zum Selbermachen zum Thema "damit wir klug werden".
Lass dich überraschen!
Erarbeitet und betreut wird unser Raum von einem interreligiösen Jugend-Team.
Du findest uns im Zentrum Jugend von Donnerstag bis Samstag.

Goto Top

Klug ist, wer hier vorbei schaut! Mach' ein Selfie von dir oder deiner Gruppe und setz' dich dabei kreativ mit der Kirchentags-Losung auseinander. Wie das geht?! Formuliere dein Statement, wühle in unserem Material-Fundus und tobe dich beim Finden eines Foto-Motivs kreativ aus! Komm einfach bei unserer Fotobox vorbei und zeige du uns, was klug oder total dumm ist! Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Deine Idee - dein Pic!

Dein Selfie kann anschließend mittels QR-Code fix auf dein Smartphone heruntergeladen werden.

Konzipiert und betreut wird die Fotobox von Mitarbeitenden der Stadtkirchengemeinde Oberhofen und des Ev. Bezirksjugendwerks Göppingen (ejgp).

Du findest uns im Zentrum Jugend (Foyer Nord - R31) von Donnerstag bis Samstag.
Wir freuen uns auf dich!

Goto Top

Beim StadtBeweger-Aktionstag wollen wir Menschen Gutes tun und ein Segen sein. Wir sind begeistert von Gottes Liebe zu uns und wollen diese auch weitergeben. Dazu gibt es unterschiedlichste Aktionen wie „Singen im Altenheim“, „Sport mit Flüchtlingskindern“, „Schuhputz-Aktion“ und vieles mehr. Also einfach vorbeikommen und mitbewegen!

Mehr Infos unter: www.stadtbeweger.de

Schließen
Goto Top

Coole Atmosphäre, crazy Games, ansprechende Songs, spannende Talk…

Die US-Young Lifer nennen es "organized chaos".. -und Du mittendrin!

Und zwar am Donnerstagabend, 19.30-21 Uhr im SpOrt Stuttgart.

Goto Top

Herzliche Einladung diesen Jugendgottesdienst live zu erleben. Es erwarten dich eine große Worshipband, Abendmahl mit Sandpainting, Mose, Rap und einer Postkartenaktion. Wir freuen uns dich vor Ort zu sehen!

05. Juni 2015
19:30 Uhr
Zentrum Jugend – Zelthalle 19

(Programm: Seite 318)

Goto Top

Die Idee:
Für jeden Gottesdienst, für jede Bibelarbeit, für jede Veranstaltung wird ein eigenes Licht- und Videokonzept entwickelt, dass auf den Inhalt, die Atmosphäre und die Dynamik der einzelnen Veranstaltungen abgestimmt ist. Aus der Sporthalle wird so ein (Kirchen-) Raum, der neben Begegnung und Aktion auch Gebet und zur Ruhe kommen möglich machen kann.

Die Umsetzung:

Mit Projektionen gestaltete und eigens für dieses Konzept konstruierte „Leinwände“ bilden den „Rahmen“ eines (Kirchen-) Raumes. Die Gestaltung dieses „Innenraums“ wird jeweils an Inhalte und Atmosphäre der jeweiligen Veranstaltung angepasst. 
Im Raum hängende und variabel zu beleuchtende „Lichtsäulen“ sind den Säulen einer alten Kirche oder Kathedrale nachempfunden. Sie unterstützen und erzeugen neben den Projektionen und der durch Scheinwerferlicht erzeugten „Lichtdecke“ die jeweils notwendige Atmosphäre in der Halle.

Das Konzept der „Digitalen Kirchenmalerei“ wurde in der Evangelischen Jugend Baden entwickelt und dort für die Gestaltung von Kirchenräumen durch Jugendliche in den letzten Jahren erprobt. Beim DEKT kommt es nun als Gestaltungskonzept für die SCHARRena in einem neuen Raum zu Einsatz.

Goto Top

Die Kirchentagslosung erinnert daran klug zu werden, indem wir die Tage zählen. Doch wie achtsam gehen wir mit geschenkter Lebenszeit um in einer Hochleistungsgesellschaft, in der alles immer schneller gehen und verfügbar sein muss?
Theaterszenen regen an zum Nachdenken über einen nachhaltigen Lebensstil, der sich an der biblischen Vision von Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung orientiert. Und wie die Alternative zu Leistungsdruck, besinnungslosem Konsum auf Kosten der Umwelt und anderer Menschen aussehen kann, zeigt das Projekt der Evangelischen Jugend, dem der diesjährige JUgendProjektPreis JUPP bei dieser Veranstaltung verliehen wird.

Samstag, 4. Juni 2015, 16.00 bis 17.30, Mercedes Benz Museum, Großer Saal

Goto Top
Audio

00:00
/
03:12

Audio anhören

Willst du wissen, was andere denken? Und selbst sagen, was du davon hältst? Dann empfehlen wir dir das Open Öhrle - hör zu, mach mit!

Was denken Menschen auf dem Kirchentag zur Losung? Und du?

Hör zu und mach mit bei unserem Audio Stimmenpool. Du kannst hören, was andere sagen oder selbst dein Statement aufnehmen - auf dass wir alle klug werden!

Dazu wurde extra ein Tool entwickelt, das den Besucherinnen und Besuchern des OpenÖhrle ermöglicht, einfach ihre Antworten aufnehmen
können. Sie werden in einen Pool geschoben, den man an einer Hörstation durchsuchen kann.

Goto Top

Zum Kirchentag sollen die Besucher ihre gebrauchten Mobiltelefone mitbringen, die sie an vier Stellen abgeben können. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) sammelt im Zentrum Jugend im NeckarPark, das Deutsche Institut für ärztliche Mission (Difäm) und das Zentrum Entwicklungsbezogene Bildung (ZEB) im Markt der Möglichkeiten auf dem Cannstatter Wasen sowie das Diakonische Werk Württemberg im Diakonie-Viertel an der Leonhardskirche. Die Erlöse aus der Aktion gehen zu gleichen Teilen an Entwicklungsprojekte kirchlicher Organisationen im Kongo, in Uganda und Äthiopien und an Umwelt- und Naturschutzprojekte. Die Deutsche Umwelthilfe und die Telekom Deutschland unterstützen die Aktion mit dem neu entwickelten Handysammelcenter.

Die Handy-Aktion im Programm-Café des EJW:

Donnerstag: 04.06.2015: 17.30 – 18.30 Uhr
Handy-Aktion: Was ist das? Ralf Häussler, ZEB

Freitag: 05.06.2015::
Informationen zum Fairphone mit Tina Trinks (Fairphone)
Recycling von Mobiltelefonen: Michael Hadamczyk (Deutsche Umwelthilfe)

Samstag: 06.06.2016
Handy-Aktion: Thema: Recycling: Steffen Holzmann (Deutsche Umwelthilfe)

Weitere Informationen unter:
www.handy-aktion.de

Goto Top

Beim Kirchentag wird sie ganz in der Nähe der Mercedes Benz-Arena zu sehen und zu besuchen sein – eine Rundkirche nach äthiopischem Vorbild. Zur Zeit entsteht sie in der alten Gundelsbacher Kelter. Sie wird gebaut von jungen Leuten überwiegend aus dem Remstal.

Die Idee dazu ist im Herbst 2014 entstanden. Martin Dippon aus Weinstatt und seine Mitstreiter wollten für das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) einen Beitrag zum Kirchentag liefern - etwas, das zum Jugendwerk passt. Die zündende Idee hatte schließlich Lukas Pallmann aus Weiler: Warum nicht wie bei einem internationalen EJW-Workcamp etwas gemeinsam bauen, etwas, das die Menschen zusammenbringt? Daraus ist die Rundkirche entstanden, die beim Kirchentag im Zentrum Jugend direkt neben dem Stadion stehen wird. Die Wände werden dann die Kirchentagsbesucherinnen und - besuchern gestaltet.

Mehr Infos auf EJW-weltdienst.de
Zeitungsbericht der Waiblinger Zeitung

Goto Top

Zurzeit entsteht das Zentrum Jugend entsteht im NeckarPark: In der Zelthalle 19 finden ab Donnerstag Gesprächsveranstalttungen und Gottesdienste statt. Am Samstag wird dort der Konfitag eröffnet. Halle und Hocker stehen schon jetzt.

Goto Top

Das Kirchenfernsehen vor Ort zeigt die letzten Handgriffe bevor es losgeht!

Schließen
Goto Top
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden